Forum für bewusstes Leben
Forum für bewusstes Leben

Nächster Redaktionsschluss ist der fünfte Juli 2018          (Thema: Energie)                                                                                                                                                              

Eine kleine Auswahl an redaktionellen Beiträgen

 

Das Schönste an den Texten ist, was Sie daraus machen!

 

 

Eine Hommage an die Imagination

Warum zum Himalaya oder auf den Jacobsweg, wenn die schönste und spannendste Reise die zu unserem Selbst, unserem Innersten ist.

 

von Silke Bertram

 

Die Seele schaut in Bildern oder anders gesagt ist eine Innenschau ohne innere Bilder nicht möglich – also reisen wir, schließen die äußeren Augen und lassen die inneren aufgehen. Ob dies besser gelingt im Bann einer Trommel oder in der Stille, im Sitzen oder Liegen ist dabei völlig egal.

Der Reiz der inneren Bilder, der Imaginationen ist, dass diese von alleine „aufsteigen“. Erhalten wir anfangs vielleicht noch eine Anweisung oder Aufgabe, kommt man in den „Reisemodus“, wenn das Geschehen eine Eigendynamik bekommt und wir Zuschauer werden wie in einem Kino.

Weiter lesen...

Buchtipp

Silke Bertram
Im PULS PAPUAS: Wo ich meine Seele vergaß.

Vier Jahre als Ärztin mit Familie in Papua-Neuguinea.
 

Silke Bertram arbeitete von 2001 bis 2005 in verschiedenen Krankenhäusern in Papua Neuguinea.

Unglaublich offen und ehrlich schreibt sie in einem fesselnden, persönlichen Stil über die äußere und innere Welt. Das Buch einer mutigen, leidenschaftlichen  handelnden Frau. Spannender als ein Krimi und unglaublich poetisch. Absolut  lesenswert!

 

Weiter lesen...

 

Pilgern – das etwas andere Reisen

von Jürgen Willmann

Der Morgen dämmert, es ist ungefähr 05:30 Uhr, und noch ehe die Sonne sich über die Hügel erhebt, wird es unruhig hier im Schlafraum. Die ersten Pilger sammeln ihre wenigen Sachen zusammen, kurz sich frischmachen und los gehts. Früh aufbrechen, dann ist der Weg noch leer, die Luft noch kühl und ich bin wieder alleine.

 

Manche nehmen noch das Frühstück ein und genießen die Gesellschaft der Mitreisenden, eine meist bunte Mischung, überwiegend Europäer. Es herrscht Aufbruchstimmung. Der Weg liegt vor mir. Und jeder Aufbruch ist ein Weg ins Ungewisse. Was erwartet mich heute? Was wird mir heute begegnen?

 

Weiter lesen...

 

Mit Maria Magdalena die Selbstliebe erfahren

von Barbara Bessen

 

Wir haben wohl, auf unserem Weg nachhause, in den letzten Jahren viel transformiert und an uns selbst und an dem Feld der Erde, das uns trägt, gearbeitet. Vieles erkannten wir, einiges ließen wir los. Wir wählten neue Umgebungen, berufliche und auch private Situationen änderten wir, weil sie uns nicht mehr passend erschienen.

Letztlich waren wir auf der Suche nach uns selbst, das was wir wirklich sind.


Wir suchten auch die Liebe, die Geborgenheit und machten uns auf, dies in der Stille, in Bereichen der Natur, vielleicht auch bei einem lieben Partner oder eine besonderen Aufgabe zu finden. Wir suchten und suchen wahrscheinlich immer noch. Und – sind wir angekommen? Ich bin sicher, wir sind auf einem guten Weg. Und es ist passend, jetzt einen Moment zu pausieren und zu resümieren. Da taucht die Frage auf: Wie lange wollen wir noch transformieren, klären und suchen?

 

Weiter lesen…

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Impulse-Verlag